Resume

Man unterscheidet zwischen zwei unterschiedlichen Arten von Resumes. Der historische Resume Basiert auf dem Beschäftigungsverlauf, während der funktionelle Resume in erster Linie die persönlichen Talente und Fähigkeiten widerspiegelt. Das funktionelle Resume wird meist verwendet, wenn man nur wenig Berufserfahrung vorweisen kann oder sich Beruflich umorientiert. In den meisten Fällen ist das historische Resume zu bevorzugen.

Historisches Resume:

Listet die Jobs in umgekehrter chronologische Ordnung auf. Die Letzte Arbeitstelle kommt somit zuerst.

Wird insbesondere genutzt, wenn der Arbeitgeber viel wert auf Berufserfahrung legt.

Am anfang vom Resume sollte man darstellen, warum man für diese Position geeignet ist und wo seine Vorteile und Fähigkeiten dazu liegen.

Es sollte aus dem Schreiben hervorgehen das Sie genau diesen und keinen anderen Job haben wollen.

Als nächstes sollten Sie ihre Qualifikationen für diese Position darstellen. Nach möglichkeit sollten geeignere Referenzen aus der Branche vorgestellt werden. Bewirbt sich jemand beispielsweise für eine Positioin im Sommer-Camp so kann Berufserfahrung aus dem Kindergarten sinvoll sein.

Auf diese Weise zeigt man seine Qualifikation für eine Tätigkeit und hebt sich von den Mitbewerbern ab.

Funktionelles Resume:

Das Funktionelle Resume beinhaltet die meisten Elemente eines hisorischen Resumes, wird jedoch auf eine andere Art und Weise präsentiert.

Der Schwerpunkt wird dabei auf persönliche Eigenschaften und Fähigkeiten konzentriert, während die Arbeitshistorie vernachlässigt wird.

Diese Art von Resume wird entsprechend verwendet, wenn man nur wenig oder keine Berufserfahrung vorweisen kann.

Häufig werden Referenzen bei diesem Modell nur auf Anfrage ausgehändigt. Es macht jedoch auch hier sinn, Empfelungen zu Sammeln und auf Anfrage auszuhändigen.